Markenbusiness
  Markenbusiness: das Magazin für Markeninhaber mit News zu Marken, Namen, Brands und Markenrecht.

  Markenplatz: der Markt für Marken und Firmennamen.
 
 Inhaltsverzeichnis
 Marken-Angebote
 Firmen-Angebote
 Domain-Angebote
 Angebote eintragen
 Markenverwertung
 Markenrecht-Tipps
 Markenrecht-Forum
 Markenglossar
 Markenlinks
 Stellenmarkt
 Anwaltsverzeichnis
 Add Ons
 Markenrecherche
 Firmennamen
 Brand Monitoring
 Markenbewertung
 Namemaking
 Markenentwicklung
 Markenseminare
 Anwaltsverzeichnis

Anwälte suchen
Anwälte eintragen

 MarkenFakten
 D/M-Ratio

Verhältnis Domain- registrierungen / Markenanmeldungen, letzte 3 Monate:

17
18
23
F M A
 Anmeldungen

Domains

Marken

106015

4581

 Top5Klassen
+51
+6
+3
+2
+2
23 8 45 10 14

Auf Monatsbasis, Veränderungen zum Vorjahr in %

Details MarkenFakten
 IPR-Snapshot
Anzahl der Marken - anmeldungen in Deutschland 2005

71.945

 MarkenVote
Überwachen Sie die Benutzung Ihrer Marken im Internet?
Nein
Ja, ab und zu
Ja, regelmäßig
 

Abstimmen
Ergebnisse sehen

News

27.09.2004 

MarkenNews

„Inside“ im Domainnamen
Webseiten-Betreiber von Intel abgemahnt

Der deutsche Betreiber der Internetseiten „dvd-inside.de“ und „movie-inside.de“ erhielt kürzlich eine Abmahnung vom Chiphersteller Intel. Dieser sieht durch die Domainnamen sein Markenzeichen „Intel inside“ verletzt und fordert den Adressinhaber Darius Metzner deshalb dazu auf, die Domains unverzüglich zu löschen. Ausserdem soll Metzner seinem Geschäftsbetrieb „DVD- & Movie-Inside“ einen neuen Namen geben und eine Unterlassungserklärung abgeben, den Begriff „Get-inside“ zukünftig nicht mehr zu benutzen.

Auf den strittigen, seit 1999 von DVD- & Movie-Inside betriebenen Webseiten können sich Internetnutzer kostenlos über aktuelle Kinofilme und DVD’s informieren. Neben einsehbarer Händlerliste und Anzeigenmarkt, haben User weiterhin Zugang zu einer Community mit Chat-Möglichkeit. Ausserdem gibt es einen kostenpflichtigen „Inside-Club“.

Intel befürchtet, dass seine eigene Marke durch die ähnliche Kennzeichnung des Webseitenbetreibers geschwächt werden könnte. Wie heise online berichtete, beruft sich der Chiphersteller in seinem Anwaltsschreiben auf die bestehende Verwechslungsgefahr. Die Rechtsvertreter Intels gingen davon aus, dass der Begriff „inside“ in den Namen „DVD-inside“ und „Movie-inside“ den weitaus kennzeichnungskräftigeren Bestandteil darstelle. Intel beziehe sich ausserdem auf die Ergebnisse einer vor zwei Jahren durchgeführten Marktstudie über die Bekanntheit des Wortes „...inside“. Danach habe ein Viertel der Befragten PC-Besitzer und PC-Anschaffer das Wort „inside“ mit der Marke des Chipherstellers „Intel inside“ in Verbindung gebracht. Ein Drittel sei davon ausgegangen, dass Firmen, die die Bezeichnung „..inside“ verwendeten, mit Intel in einem Lizenzverhältnis stünden.

Metzner denkt derzeit darüber nach, wie er der Abmahnung begegnen wird.
Er ist nicht der einzige, der von dem Chiphersteller Post bekam. Auch dem Oldenburger Software-Anbieter Ashampoo Internet Services wurde vorgeworfen, eine mit dem Markenzeichen „Intel“ verwechslungsfähige Domain zu betreiben. Ashampoo folgte der Abmahnung und bietet seinen Online Foto Service neuerdings nicht mehr unter der Internetadresse „fotoinside.de“, sondern unter dem Namen „fotoporte.de“ an.

Intel ist für seine rigide Abmahnpraxis bekannt. Wo „inside“ auftaucht, lässt ein Schreiben Intels zumeist nicht lange auf sich warten.

juk

Diskutieren im Marken-Recht.de Forum »
Oops!!! Unexpected Error While Reading the Feed